Par­cours blicken – Sammlungsperspektiven II im Kunstmuseum Sankt Gallen

149
Bartholomäus Lämmler, Viehweide unter Kamor, Hohem Kasten und Staubern, 1854, überwiesen vom Historischen Museum St. Gallen 1978. © Copyright Kunstmuseum Sankt Gallen

Sankt Gallen, Schweiz (Kulturexpresso). Noch laufen im Kunstmuseum Sankt Gallen die Sammlungsperspektiven I, da werden am 6.4.2021 die Sammlungsperspektiven II angekündigt, die vom 5. Juni 2021 bis zum 10. Oktober 2021 „in einem wechselvollen Parcours Einblicke – Ausblicke auf Landschaften, Innenräume und Stillleben aus der Sammlung des Kunstmuseums“ schauen oder – besser gesagt – bieten würde.

Wie auch immer beim Blicken, es bleibt beim Parcours mit „viele Hauptwerken, aber auch Arbeiten, die selten zu sehen“ seien. Sie würden „fast 500 Jahre Kunstgeschichte – von der Renaissance bis zur Gegenwart, in allen Medien: Malerei, Plastik, Grafik, Fotografie, Video…“ umfassen.

Wahrlich, das ist nicht wenig und eine Reise wert nach Sankt Gallen, wenn man denn reingelassen wird.

Anmerkung:

Siehe auch den Artikel Wenn „Augen schweifen und Blicke sich treffen“ – Sammlungsperspektiven I im Kunstmuseum Sankt Gallen von Jean Camus.

Anzeige