Photographien von Olaf Becker in einer Ausstellung in den Technischen Sammlungen Dresden

163
Technische Sammlungen Dresden in diesem Gebäude in der Schandauer Straße in Dresden. Quelle: Wikimedia, CC BY-SA 3.0, Foto: Don-kun Kolossos

Dresden, Deutschland (Kulturexpresso). Von dem 1959 in Lübeck-Travemünde geborenen Olaf Becker sind seit 17. Oktober 2021 und noch bis 16 Januar 2022 Fotografien in den Technischen Sammlungen Dresden zu sehen. Wer’s geil finden wie anscheinend auch der Fotograf, der fügt noch einen zweiten Vornamen an.

Hat der Herr vielleicht auch einen dritten? Fragen Sie nach und fügen Sie diesen bei Bedarf ein!

Das tun offensichtlich auch Werbenutten der Museen Dresden. In einer Pressemitteilung unter dem Dummdeutsch-Betreff „Olaf Otto Becker. Photography. Signs of Change“. in den Technischen Sammlungen Dresden“ wird darüber informiert, daß der Mann mit den zwei Vornamen „seit mehr als 30 Jahren … Landschaften“ fotografiere und „dafür … zahlreiche Expeditionen unternommen“ habe.

Ob Becker „in seinen“ angeblich „detailreichen Fotografien die Erhabenheit und Schönheit seiner Motive“ würdige oder „als Künstler und Augenzeuge … zugleich einen globalen Prozess, den Klimawandel“ dokumentiere, wie behauptet, das sehen sie besser selber.

Der weitere Text ist mit einer selten dämlichen Vergeschlechtlichung versehen, daß ich diese Trottes meinen Lesern erspare.


Anzeige