Weltweit erste große Einzelausstellung zum Universalkünstler Emil Pirchan mit dem Titel „Plakat – Bühne – Objekt“

0
362
"Emil Pirchan - Ein Universalkünstler des 20. Jahrhunderts" von Beat Steffan. © Nimbus. Kunst & Bücher AG

Essen, Deutschland (Kulturexpresso). Das Museum Folkwang in Essen widmet dem Universalkünstler Emil Pirchan (geboren 1884, gestorben 1957) die weltweit erste große Einzelausstellung überhaupt und zwar vom 22. Februar bis zum 5. Mai 2019. Die Eröffnung der Ausstellung „Plakat – Bühne – Objekt“ soll am 21. Februar 2019 um 19 Uhr stattfinden.

Laut Veranstalter solle sich die Ausstellung vor allem mit Pirchans Plakatentwürfen und Bühnenarbeiten befassen, die anderen Arbeitsfelder würden aber ebenfalls umfassend vorgestellt.

In einer „Newsletter 1/2019“ genannten Mitteilung der Nimbus. Kunst & Bücher AG vom 11.2.2019 heißt es: „Emil Pirchan, einer der Wegbereiter der Moderne, war als Architekt, Bühnenbildner und Autor aktiv. Bekannt wurde er auch als Grafiker und Designer. Seine Plakate, Logos, ExLibris, Prospekte und technische Illustrationen waren wegweisend und ein Vorbild für viele seiner Zeitgenossen. Mit seinen Plakatentwürfen und den Arbeiten für die Bühne konnte Pirchan große Erfolge feiern. Anlass der Ausstellung ist die Wiederentdeckung des Künstlers durch seinen Enkel Beat Steffan, der im November 2018 bei Nimbus die erste Monographie über Pirchan vorgelegt hat. Es war das sprichwörtliche Märchen vom Fund auf dem Dachboden: Im Zürcher Haus seiner Eltern fand Beat Steffan eine größere Anzahl alter Kisten mit dem Nachlaß seines ihm bis dahin unbekannten Großvaters. Und er realisierte sofort: Emil Pirchan war ein Universalkünstler und agierte als anerkannter, ja berühmter Vertreter seiner Fächer. Die Entdeckung auf dem Dachboden gab ihm Anlaß zu einer Expedition in Pirchans kreative Welt. Ein größeres Autorenteam hat es in den letzten Jahren unternommen, das Material zu ordnen, zu erfassen, zu sichten und aufzubereiten. Das Ergebnis ist ein farbenprächtiger Band, der eine ganze Epoche der deutsch-österreichisch-tschechischen Kulturgeschichte in ungeahntem Facettenreichtum wieder erlebbar macht. Der Band ist in einer deutschen und in einer englischen Ausgabe erhältlich.“

Anscheinend lohnt beides: Buch und Ausstellung. Wir wollen sehen und berichten.

Museum Folkwang

Museumsplatz 1, 45128 Essen

Navigationsinformation: Bismarckstraße 60

Kontakt: Telefon: +49 201 8845 000, E-Mail:

Öffnungszeiten: Dienstags und mittwochs von 10 Uhr bis 18 Uhr, donnerstags und freitags von 10 Uhr bis 20 Uhr, samstags und sonntags von 10 Uhr bis 18 Uhr, feiertags von 10 Uhr bis 18 Uhr, montags geschlossen

Als PDFDrucken

Anzeige