Warum auch nicht: Publikumsberatung

0
8
Quelle: Pixabay, CC0 Public Domain

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Der Berliner Theaterdiscounter teilt per Pressemitteilung vom 4.10.2017 mit, dass es in der Hauptstadt endlich eine Publikumsberatung geben wird. Nein, nicht für Politik und Wirtschaft, sondern für Kultur. Immerhin, möchte mancher meinen und zum Hingehen und Anhören und Ansehen raten.

Laut Pressemitteilung gehe es „in diesem unaufhaltsam scheiternden Vortrag … um so lebenswichtige Fragen wie die Unaussprechlichkeit von Geschichte, geheimnislosen Erfolg, Intellektuellenfurcht, zwanghafte Authentizität, Lachen zur falschen Zeit, Unkomik der Musik, Hören jenseits der Ohren, totale Mitarbeit“ und so weiter.

Kathrin Rögglas Text, der auf Handkes Publikumsbeschimpfung anspielt, war am Anfang ein preisgekröntes Hörspiel, bevor es von Leopold von Verschuer zum Vortrag mit ihm selbst als scheiternden Referenten umgemodelt wurde. Ist das schon das Ende? Wir wollen sehen und zwar am 26. Oktober 2017, ab 20 Uhr, im Theaterdiscounter, Klosterstraße 44, 10179 Berlin.

Mehr Informationen unter theaterdiscounter.de/stuecke/publikumsberatung.

image_pdfAls PDFimage_printDrucken

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

90 − 82 =