„Am See“ – ein sprachgewaltiger Roman von Bianca Bellová

0
189
Bianca Bellová, Am See.
Der Roman "Am See" von Bianca Bellová aus dem Verlag Kein & Aber. © Kein & Aber

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Der Seegeist holt sich die Männer, die Mutter ist eine Erscheinung aus roten Dreiecken. Nami wird bei den Großeltern groß, der See verdunstet.

Rings um die verseuchte Seelandschaft liegt Wüste. Die Bewohner des Dorfes arbeiten (noch) in der Fischfabrik, ihre Kinder haben Ekzeme und Missbildungen. Armut, verrotteter Plattenbau und Kolchose contra Melone, Pfirsich, Tomate und Blini mit Kaviar. Frittierte Krapfen, Schafskäse, Hammelfleischfrikadellen, Piroggen und Brot mit Zwiebeln. Schnaps und Schweigen. Nami macht sich auf, die Mutter zu suchen, wegzukommen vom See. Verdingt sich, wandert weiter.

In diesem düster apokalyptischen Roman wird der Leser hart gebeutelt, Umweltverschmutzung, Islamisierung, Vergewaltigung und Sklaverei sind in der vagen Zukunft Alltag. Wie sich der junge Mann durch die dystopische Welt schlägt und seine Wurzeln sucht, ist meisterhaft erzählt. Bianca Bellová, 1970 in Prag geboren, zählt zu den wichtigsten Stimmen der tschechischen Literatur und wurde für diesen Roman mit dem tschechischen Buchpreis Magnesia und dem Europäischen Literaturpreis ausgezeichnet.

Ein Menetekel, das man nicht so schnell vergessen wird!

Bibliographische Angaben

Bianca Bellová, Am See, Roman, Aus dem Tschechischen von Mirko Kraetsch, 240 Seiten, Hardcover, Format: 12,8 x 19,4 cm, Verlag: Kein & Aber, Zürich, Februar 2018, ISBN 978-3-0369-5778-4, Preis: 20 EUR

Als PDFDrucken

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

19 − = 11