Berlin spendet Wärme. Brunchen für Straßenkinder im Hofbräu-Wirtshaus

0
377
Berlin spendet Wärme. © Bayerisches Wirtshaus Verwaltungs GmbH & Co. KG

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Berlin spendet Wärme. Wie so viele Überschriften ist auch das doppeldeutig gemeint. Menschliche Wärme und tatsächliche physische Wärme in Wärmestuben oder Unterkünften zum Beispiel. Essen muss man, wenn man nicht Jasmuheen heißt oder wie Gandhi gerade sein Land vom Kolonialimus befreien will. Das Gute an der Aktion Berlin spendet Wärme ist, dass jeder, der im Hofbräu München – Wirtshaus Berlin bruncht, Geld für den eingetragenen Verein „Straßenkinder“ spendet – ob er nun von der Aktion weiß oder nicht. Wer an einem Sonntag endlich mal ausschlafen will und hinterher einfach nur am Alex brunchen, kann das tun. Er tut sich und anderen automatisch Gutes. Wer aber vielleicht sich wegen der Aktion etwas mehr mit dem Thema beschäftigen möchte, erfährt leicht einiges. Zum Beispiel, dass der e.V. nach eigenen Angaben im „Oktober 2000 … in den Räumen des Foyers an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche am Zoologischen Garten offiziell gegründet“ wurde. Dort, wo auch die Noten für das Glockenspiel im Turm ausgestellt sind. https://kulturexpresso.de/60-jahre-melodie-des-glockenspiels-der-kaiser-wilhelm-gedaechtniskirche/

Oder, dass Straßenkinder „rund 29 Festangestellte“ habe und „mit seiner Arbeit an drei Standorten täglich bis zu 200 Kinder, Jugendliche und junge Menschen sowie deren Familien“ erreiche.

Kinder, die krank werden oder kein Dach über dem Kopf haben, werden zu Recht besonders bemitleidet. Denn warum sollte so etwas Schlimmes einem Kind passieren? Nur die Konzepte von Reinkarnation, also Wiederverkörperung, und Karma, (Folgen von) Handlungen in diesem (und früheren) Leben könnten das erklären, doch wer glaubt hierzulande schon an so etwas?

Auf der Straße

Zurück zu den Wohnungslosen, wie die Obdachlosen gern neuerdings genannt werden. Genauso viele Silben, zwei Buchstaben mehr, aber vielleicht etwas weniger abqualifizierend, wird man sich gedacht haben. Der Name des Vereins Straßenkinder ist dagegen genial. Diese haben zwar kein Dach über dem Kopf, sind Waisen oder ausgebüchst, doch das wird nur indirekt gesagt. Kinder auf der Straße könnten ja auch spielen.

„Auf der Straße“ heißt auch ein Stück von Karen Breece, das vergangenes Jahr die Saison im Kleinen Haus der Berliner Ensembles eröffnete. Es thematisiert Obdachlosigkeit insgesamt und schließt die Kinder ein. Es sollte im Oktober und November diesen Jahres wiederaufgeführt werden, was zurzeit aus Personalmangel nicht möglich ist. Auch Stadt- und Bahnhofsmission sowie „Kältebus“ versuchen, gegen Kälte, Regen und Hunger beizustehen.

Viel Leid und viele Leidende heißt zum Glück auch viel Hilfsbereitschaft verschiedener Gruppen. Kerstin-Bettina Kaiser weiß mehr und sprach mit Beteiligten des Straßenkinder-Vereins, der sich „zu fast 100 Prozent aus Spenden“ finanziert. „Die Förderung der Kinder- und Jugendpflege sei, so Eckard Baumann, Vorstandsvorsitzender Straßenkinder e.V. gegenüber Weltexpress, „eines der Vereinszwecke und ein konkretes Projekt ist neben der Straßensozialarbeit der Aufbau eines ‚Butze‘ genannten Straßenkinderhauses.

Spenden dafür kommen auch aus dem Hofbräu München – Wirtshaus Berlin. Die beiden Betriebsleiter Christan Gohl und Marcel Werner weisen darauf hin, dass auch in diesem Jahr die Aktion Berlin spendet Wärme laufe und man seit dem 1. September 2019 mitmache.

„Bei unserem Sonntagsbrunch wird pro verkauftem Brunch ein Euro gespendet“, berichtet Werner und weist darauf hin, dass die Summe „zu unserem Adventsbrunch am ersten Advent (Sonntag, den 1. Dezember 2019, von 10 Uhr bis 15 Uhr) feierlich an Ilka Bessin, Schirmherrin des Projektes, und Eckhard Baumann, übergeben“ werde.“

Bayern kann nicht nur Tankstelle und Auto, Bayern kann auch feiern.

Wer am Sonntag nicht arbeiten muss, kann Leckeres mit Karitativem verbinden.

Berlin spendet Wärme wo?

Hofbräu München – Wirtshaus Berlin

Platzreservierung funktioniert telefonisch – 030 67 96 65 52 0 – oder per E-Mail: reservierung@berlin-hofbraeu.de .

Website von Straßenkinder e.V. (strassenkinder-ev.de).

Als PDFDrucken

Anzeige