Alle Lieder! – Annotation zum Buch „Jimi Hendrix – Alle Songs. Die Geschichten hinter den Tracks“ von Jean-Michel Guesdon und Philippe Margotin

"Jimi Hendrix. Alle Songs. Die Geschichten hinter den Tracks" von Jean-Michel Guesdon und Philippe Margotin. © Delius Klasing

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Wow – was für ein Buch. Grün wie die Hoffnung, schwer wie drei Schnapspullen, fett angefüllt mit Hendrix-Geschichten bis zur Decke.

Jimi Hendrix – ein wahrer Meister. Seine Gitarre brannte sich in unsere Seele wie 1000 Tonnen Kokain. Ober er nun an seiner Kotze erstickte, von Marsmännchen getollschockt oder einfach nur aus dem Bett gefallen ist – unzweifelhaft ist er seit dem 18. September 1970 tot.

Seither sind wir allein mit seinem Riesenreservoir an Musikstücken, die ganze Generationen von Musiktheoretikern, Fans und Wahnsinnigen beschäftigen. Zwei Irre haben sich nun aufgemacht, um die Geschichte seiner Songs zu rekonstruieren.

Gott sei Dank befinden wir uns im Herbst und können die Mußestunden im trauten Heim dem Studium ihres Buchs widmen.

Es ist fett, es erschlägt den Leser im positiven Sinn, es lässt wenig Fragen offen.

Wühlt euch in den Sound des Meisters „Jimi Hendrix – Alle Songs“ machts möglich!

Bibliographische Angaben

Philippe Marotin und Jean-Michel Guedson, Jimi Hendrix – Alle Songs: Die Geschichten hinter den Tracks, 592 Seiten, 395 Fotos und Abbildungen, Format: 22.0 x 27.8 cm, gebunden, Verlag: Delius Klasing, 1. Auflage, Bielefeld 2019, ISBN: 3-667-11686-4, Preis: 59,90 EUR (D)

Anzeige