Bezaubernde Blicke. Malerei und Zeichnungen: Rosaana-Velasco-Ausstellung in Berlin

0
637
Künstlerin Rosaana Velasco mit Auktionator in der Mexikanischen Botschaft Berlin
Eine Frau mit Herz: Rosaana Velasco mit einem ihrer Gemälde an der Seite des Auktionators Matthias Fischer. Die Künstlerin hatte mehrere Werke für Erdbebenopfer gespendet. © 2017, Foto/BU: Andreas Hagemoser

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Am 8. Mai ist Frieden. Wie hieß es bei Hasek im Film, als sich der Soldat Schwejk verabredete? Nach dem Krieg um acht. Außerdem sprach Schwejk brav: Nicht schießen, hier sind doch überall Menschen! Heute abend um 7 (um 19 Uhr) findet die Vernissage zu Rosaana Velascos Ausstellung BEZAUBERNDE BLICKE statt.

Kunst und Konzert

Einführung von Frau Katharina Faber, M.A.

Liliana Cobos, die deutsch-mexikanische Musikerin und Kollegin Velascos, wird wieder einmal mit ihrem Gesang für die musikalische Einrahmung und Begleitung der Veranstaltung sorgen; diesmal mit Eric Trejo (Gitarre).

Der 8.5.‘18 in Berlin: Strahlende Sonne, tiefblauer Himmel, am Vormittag schon über 20 Grad Celsius im Schatten, den viele suchen.

Bezaubernde Blicke, Beine hoch oder Park?

Heute abend in den Park? Zum Feierabend Beine hoch? Schon verabredet, um „LUCKY“ im Kino anzuschauen? Kein Ding, die Ausstellung wird bis zum 29. Juni 2018 zu sehen sein.

EWA-Frauenzentrum (nicht Eva, aber das Symbol ist ein Apfel)
Prenzlauer Allee 6
10405 Berlin

Ausstellung Bezaubernde Blicke. Malerei und Zeichnungen
– Montag-Donnerstag 11-20 Uhr,
– Freitag 11-13 Uhr beziehungsweise: siehe Programm.
Während dieser Öffnungszeiten sind Veranstaltungen in den verschiedenen Ausstellungsräumen auf mehreren Stockwerken möglich. Eine Anmeldung oder entsprechende telefonische Rückfrage ist also oder kann sehr sinnvoll sein, da sonst Teile der Ausstellung Bezaubernde Blicke zu bestimmten Zeiten nicht einsichtig sein werden: Tel. +49 (0)30 442 55 42 oder 442 80 23, E-Mail: ewa-ev@arcormail.de

Dauer: 8.5.2018-29.6.2018

www.ewa-frauenzentrum.de

Im Tiergarten, im Tiergarten ist Kunstauktion. Versteigerung zugunsten der Erdbebenopfer in Mexiko-Stadt mit Werken von Bianca Monroy, Vanessa Enriquez, Rosaana Velasco u. a.

Das Frauenzentrum befindet sich am zentrumsnahen Ende der Straße (City-Ost mit Alex), auf der Ostseite. Zwischen den Straßen Prenzlauer Berg und Heinrich-Roller Straße. Auf der Westseite verlängert die Saarbrücker Straße den „Prenzlauer Berg“ und die Belforter die Heinrich Roller.
Da der deutsch-französische Krieg zu Ende ist, verbinden wir mit Belfort das FIMU-Musikfestival.

Zwischen Belforter (im Norden) und Saarbrücker (im Süden) geht einseitig die schöne Metzer Straße mit Mittelstreifen ab (Auf der anderen, Westseite der Metzer der Senefelderplatz mit U-Bahn U2).
In der Metzer Straße stellt(e) Rosaana Velasco in Myer’s Hotel eine Variation ihrer Arbeit „Ordnung der Farbe“ aus, die in anderer Form im ACUD-Kino zu sehen war, aber nicht mehr ist. (siehe Links).

Tapir entlaufen. Rosaana Velasco stellt in Mitte aus, Fernando Soto musiziert dazu: „The Belly of the Whale“

Bezaubernde Blicke erreichen

Anfahrt: Der Veranstaltungsort „EWA“ ist mit der Straßenbahn gut zu erreichen: Tram M2 bis Prenzlauer Allee/ Metzer Straße (und dann bergab) oder Tram M2, M4, M5, M8 sowie Bus 142 und 200 bis Mollstraße/ Prenzlauer Allee (am Soho-Haus). Fußläufig vom Alex für Geübte.
Oder vom Rosa-Luxemburg-Platz (BABYLON-Mitte, Volksbühne am RLP.) über die Weydingerstraße und die Kreuzung in die Prenzlauer (bergan).

Ein Besuch bei Ewa lässt sich gut mit Park oder Kino verbinden: Auf der anderen Seite des Leise-Parks, der quasi an „Ewa“ grenzt, befindet sich die Straße „Am Friedrichshain“ mit Park, Märchenbrunnen und Filmtheater am F.-Hain.

Zum Thema Kriegsende und Frieden finden Sie dort auch die thematisch passenden Straßen. Die Verlängerung von „Prenzlauer Berg“ über die Greifswalder Straße hinweg gabelt sich in die erwähnte Gasse „Am Friedrichshain“ – in dem sich Friedrich und der Frieden verbirgt, genau wie in Manfred (Mann im Frieden) – oder halbrechts in die Friedenstraße. Sie führt zum Platz der Vereinten Kräfte, nein, Platz der Vereinten Nationen.

Autos sollen nach Farben sortiert werden. „Unser Dorf wird schöner“ in Berlin

Als PDFDrucken

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

26 + = 32