Blaue Stunde im Wedding jetzt immer öfter. Neu gegründete Band spielt weiter

0
120
Silke Fischbeck (Piano), Markus Steinmeyer (Gitarre, Gesang) und Peter Darby (Geige) bei der Blauen Stunde. © Foto/BU: Andreas Hagemoser, 2018

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Es handelte sich nur um ein kleines Konzert und ja, es war religiöse Musik. Doch Bachs H-moll-Messe (Mass in b-minor), die wir mit dem Collegium musicum in Irun und San Sebastian/ Donostia, in Loyola, Madrid und Leganés aufgeführt haben und außerhalb Spaniens in Belfort und Berlin, ist auch religiös. Ursprünglich. Egal, ob sie nun konzertant in der Philharmonie oder seinem Nachbau, dem auditorio nacional in der spanischen Hauptstadt, aufgeführt wird oder in Sakralbauten. Einige der oben genannten Tournee-Termine führten ja auch in Kirchen, so Irun, Loyola und Leganés. In Gotteshäusern der Landeskirchen ist die „flottere“ Musik oder Anbetungsmusik allerdings selten zu hören, dabei könnte sie ein probates Mittel gegen Publikumsschwund sein.
Längst sind viele Kirchengebäude nicht mehr das, was sie einmal waren. Die katholische Kirche am Mierendorffplatz wurden nach Umbauten syrisch-orthodox, auf dem Leopoldplatz und am Südstern stehen Häuser, die von kleineren Gruppierungen übernommen wurden.

Wie dem auch sei, die Musikanten, die am Donnerstag, den 15. November ein Blaue-Stunde-Konzert spielten, „machen einen guten Job“. Markus Steinmeyer an der Gitarre meinte anschließend selbstkritisch, dass man mehr üben hätte können. Doch die Leistung war für den Anlass gut genug. Übung macht den Meister. Ja, das stimmt. Doch wissen wir aus eigener Erfahrung, das jedes Konzert auch eine sehr gute Probe ist.

Mit der frischen, andernorts sehr beliebten, schwungvollen Musik soll frischer Schwung in die Kirche gebracht werden. Das ist beschwingt gelungen. Man hat geschwungen und gesungen.

Blaue Stunde im Wedding 2019 öfter

In der Kapernaumkirche an der Ecke Seestraße und Antwerpener wird ja sowieso viel gesungen und musiziert.

Im Nachgang von dem schönen Konzert am 15. 11. entschied Gemeindepädagoge Markus Steinmeyer, dass man bei den Abendgottesdiensten, die etwa alle Vierteljahre in der Kapernaumkirche stattfinden, die Blaue-Stunde-Band einbeziehen kann. 2019 wird es also öfter eine Blaue Stunde geben.

Die drei Musiker sind Silke Fischbeck vocals und piano, Peter Darby, Violine, und Markus Steinmeyer vocals und guitar.

Frau Fischbeck gibt in der Kindermusikwerkstatt „Seepferdchen“ in der Brüsseler Gitarren- und Klavierunterricht.-

Blaue Stunde im Wedding

Wo? Kapernaumkirche, Seestraße 35, 13353 Berlin

(Wer sich die Hausnummer an der Seestr. merken möchte, aber nicht kann,

dem bieten wir hier eine schöne Eselsbrücke an:

Alle Berliner Postleitzahlen fangen mit einer 1 an,

was man hier getrost ignorieren kann.

Es bleibt “3353“; die beiden Ziffern in der Mitte

zeigen die Hausnummer der Kirche in Mitte:

35. Bitte!

Waren das nicht zwei einfache Schritte?)

(Wer statt zahlen lieber reimen möchte: „Die Kapernaumkirche steht, das weiß ich, Seestraße fünfunddreißig.“ Auch dieser Spruch ein Dienst von uns. Ein Service.)

Ecke Antwerpener Straße http://www.kapernaum-berlin.de/
Anfahrt BVG: U-Bahnhof Seestraße Linie U6 und Tram 13

Als PDFDrucken

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

+ 32 = 33