Das Theater Magdeburg bietet „Bühne frei fürs neue Jahr!“ noch bis Donnerstag, den 14.1.2021, im Weltnetz

Ein Blick über die Elbe auf den Dom von Magdeburg. Quelle: Pixabay, Foto: Pixaline

Magdeburg, Deutschland (Kulturexpresso). „Sehr geehrte Zuschauerinnen und Zuschauer! Wir heißen Sie herzlich willkommen auf Ihrem Sofa zum Neujahrskonzert im Theater Magdeburg. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie jetzt Ihr Mobiltelefon ausschalten können. Genießen Sie Ihre Beinfreiheit und nutzen Sie die Pausetaste für ein Getränk. Viel Spaß und Bühne frei aus dem Theater Magdeburg.“ So und nicht anders beginnt das Neujahreskonzert, das auch heute, am 3.1.2020 zu genießen ist.

Neujahrskonzert? Nun, Künstler der Magdeburgischen Philharmonie, dem Schauspiel und dem Ballett präsentieren in einer etwa 30-minütigen Aufzeichnung verschiedene musikalische und literarische Stücke als digitalen Neujahrsgruß, der aufgezeichnet wurde.

Nach Hans Christian Lubye mit Champagnergalopp kommt Karen Stone, Generalintendantin, und begrüßt die Couchgucker und -hörer mit den Worten: „Liebe Theaterfreunde, wir probieren hier im Theater Magdeburg weiter, weil wir für Sie ein spannendes und facettenreiches Programm für 2021 anbieten wollen. Ich freue mich ganz besonders auf die Produktion ‚Im Weißen Rößl‘, inszeniert von Tim Kramer, erzählt Frau Stone und merkt an: „Liebes Publikum, Sie fehlen uns sehr…“ Mit einem Happy New Year geht es weiter zu Wolfgang Amadeus Mozart „Fin ch’han dal vino“, Harmoniemusik aus der Oper „Don Giovanni“. Wer mehr von Ludwig Thoma „Neujahr bei Pastors“, Guido Mancusi „Schrimpssalat“. Polka schnell im alten Stil Nr. 1, Peter Tschaikowsky, „Tanz der Zuckerfee« aus dem Ballett »Der Nussknacker“, H. C. Artmann „Januskopf Prater“ und Johann Strauß „Geschichten aus dem Wienerwald“, Walzer op. 325, hören und sehen will, der surfe auf die Heimatseite Theater Magdeburg im Weltnetz.

Dort richten auch Gonzalo Galguere, Ballettdirektor, Anna Skryleva, Generalmusikdirektorin, und Tim Kramer, Schauspieldirektor, ihre Neujahrsgrüße und -wünsche aus. „Rechts rum, links rum, alles Walzer!“

Die „Bühne frei fürs neue Jahrs!“ noch bis Donnerstag, den 14.1.2021.

Anzeige