Eine Erfahrungsreise, eine Weltreise durch, über und unter den haarlosen Frauenkörper – Annotation zu „Super(hairy)woman*“ von Anna C. Paul

153
"Super(hairy)woman*, Erfahrungsberichte im Zeitalter der Haarlosigkeit" von Anna C. Paul. © Ventil-Verlag

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Warum ist Körperbehaarung bei Frauen ein tabu? Warum zeigt Frau wenig Körperhaar, wer bestimmt warum, was wo sprießen darf? Welche Rolle spielen Werbung und Schönheitsindustrie? Was ist hässlich, was darf Frau?

Warum feiern wir nicht den fantastischen Wildwuchs von Stoppeln, Härchen und Borsten?

Anna C. Paul befragte Menschen zwischen 12 und 81 Jahren über Körperbehaarung und Stigmatisierung. Illustriert mit aussagekräftigen Fotos und Illustrationen schließt das Buch eine Lücke und lädt Haarfetischistinnen, Rasierer, Haarfeinde und Haarfreundinnen ein zur Diskussion: Wer war zuerst da, das Haar oder die kahlrasierte Stelle? Die Antwort ist kompliziert einfach.

Wunderbare Textsammlung für Frauen, die ihre Haare lieben und sie sprießen lassen.

Bibliographische Angaben

Anna C. Paul (Herausgeberin), Super(hairy)woman*, Erfahrungsberichte im Zeitalter der Haarlosigkeit, 224 Seiten, mit farbigen Abbildungen, Broschur, Verlag: Ventil-Verlag, Mainz, 1. Auflage, 2021, ISBN: ‎978-3-95575-158-6, Preis: 20 EUR (Deutschland)

Anzeige