Herbstsonate. 79-jährige Norwegerin Liv Ullmann zeigt in Frankfurt im Filmmuseum ihre „Treulosen“ und einen Film mit Ingrid Bergman

0
371
Zweimal Schweden und Fußball. Symbol für die Nationalmannschaft der Herren oder Damen.
Flagge Schwedens. Der Rest schwarzweiß: Landesname von Sverige auf deutsch und Spielzeug-Symbol. © 2018, Foto/BU: Andreas Hagemoser

Frankfurt am Main, Deutschland/ Nischni Nowgorod, Russland (Kulturexpresso). Alter Schwede! Junge Norwegerin! So kann man folgende Fakten kurz zusammenfassen: Liv Ullmann ist anlässlich des 100. Geburtstags von Ingmar Bergman am Mittwoch, den 20. Juni, zu Gast im Deutschen Filmmuseum. Obendrein gibt es im Juni eine Filmreihe zu Ingmar Bergman und Liv Ullmann.

Am 14. Juli wäre Ingmar Bergman 100 Jahre alt geworden. Als „Besten Regisseur aller Zeiten“ ehrten ihn 1997 die Filmfestspiele in Cannes. Und in der Tat: Die Werke des schwedischen Filmemachers gelten fast allesamt als Klassiker der Filmgeschichte. Das Kino des Deutschen Filmmuseums feiert Bergman, der 1976 den Goethe-Preis der Stadt Frankfurt am Main erhielt, einen Monat lang mit einer umfangreichen Reihe im Zeichen der Zusammenarbeit mit der großen Schauspielerin und seiner Muse: Liv Ullmann.

Die heute 79-jährige Norwegerin ist anlässlich der Filmreihe am Mittwoch, 20. Juni, persönlich zu Gast. Im Foyer-Gespräch mit Direktorin Ellen Harrington am 20. Juni gibt sie Einblicke in ihre Karriere und die Arbeit an der Seite von Ingmar Bergman.

Wunschfilme von Liv Ullmann

Für den Abend ihres Besuchs hat sich Liv Ullmann zwei Filme gewünscht: „HÖSTSONATEN“ (deutscher Filmtitel „Herbstsonate“, FR/ BRD/SE/GB 1978) zeigt sie an der Seite von Ingrid Bergman, der Film wurde 1979 mit dem Golden Globe als bester fremdsprachiger Film ausgezeichnet. „TROLÖSA“ („Die Treulosen“, SE/IT/DE/FI/NO 2000) ist eine eigene Regiearbeit Ullmanns, Ingmar Bergman schrieb das Drehbuch. Restkarten für die Veranstaltung werden am Dienstag, 19. Juni, um 10 Uhr an der Museumskasse in den Verkauf gegeben.

Filmreihe „Ingmar Bergman und Liv Ullmann“

U-Bahnhof Osloer Straße, Umsteigebahnhof U8/ U9
Im Rampenlicht: die norwegische Flagge als Wanddekoration und Wiedererkennungsmerkmal in einem U-Bahnhof. © 2018, Foto/BU: Andreas Hagemoser

In der Filmreihe „Ingmar Bergman und Liv Ullmann“ sind über den gesamten Juni deren gemeinsame Filme zu sehen, darunter auch eine Regiearbeit Liv Ullmanns und der teils in Frankfurt am Main gedrehte Film „Der Rosengarten“ von Fons Rademaker.

Seltene Chance: Frau Liv Ullmann persönlich

Mittwoch, 20. Juni 2018, 18 Uhr
„HÖSTSONATEN“/ „Herbstsonate
Frankreich/BRD/Schweden/Großbritannien 1978. R: Ingmar Bergman
D: Liv Ullmann, Ingrid Bergman, Lena Nyman. 99 Min. 35mm. OmeU
Einführung: Liv Ullmann

Danach, 20 bis 21 Uhr: Foyer-Gespräch zwischen Liv Ullmann und Ellen Harrington, Direktorin des Deutschen Filmmuseums.

Mittwoch, 20. Juni 2018, 21.15 Uhr
„TROLÖSA“/ „Die Treulosen
Schweden/Italien/Deutschland/Finnland/Norwegen 2000. R: Liv Ullmann
D: Lena Endre, Erland Josephson. 155 Min. 35mm. OmeU

Das vollständige Filmprogramm der Filmreihe im Kino des Deutschen Filmmuseums unter: bit.ly/dfm-bergman
bzw. https://deutsches-filminstitut.de/blog/ingmar-bergmann-liv-ullmann/
deutsches-filminstitut.de/blog/ingmar-bergmann-liv-ullmann/

Darunter:

Persona“ (Schweden 1966) mit Liv Ullmann, Bibi Andersson, Margaretha Krook,

Vargtimmen“/ „Die Stunde des Wolfs“ (Schweden 1968) mit Liv Ullmann, Max von Sydow, Ingrid Thulin

und

Skammen“/ „Schande“ (Schweden 1968) mit Liv Ullmann, Max von Sydow und Sigge Fürst.

(Der obenstehende Text folgt in weiten Teilen einer Pressemitteilung des Deutschen Filmmuseums. Aufgrund der drängenden Zeit – Veranstaltungsbeginn in Frankfurt am Main 20.6. 18 Uhr, der deutschlandweiten Bedeutung und des Kartenverkaufs ab 19. 6., 10 Uhr haben wir uns entschlossen, die Mitteilung schnellstmöglich weiterzugeben.)

Mehr zu Ingmar Bergman und einigen Schauspielern in Schweden:

LUCKY? Maliks Mutter Veronica Schildt Bendjelloul wird 74

Schweden ist aktuell – hautnah und ganz schön eng

Magnet (Ausschnitt): Schweden, Fußball und Landesname
Schweden zeigt Flagge. © 2018, Foto/BU: Andreas Hagemoser

Sogar für die Fernsehzuschauer, die sich nur für Fußball interessieren, ist Schweden derzeit aktuell, da am 23. Juni um 21 Uhr Ortszeit im Fisht-Stadion in der Olympiastadt Sotschi in Russland die WM-Begegnung der deutschen und schwedischen Herrenmannschaft stattfindet (Samstag, 20 Uhr, ARD). (Eine Marginalie: Am Montag, den 18. Juni ‘18 siegten die schwedischen Nationalherren um 15 Uhr Ortszeit in Nischni Nowgorod 1:0 über Südkorea.)

Deutschland und Schweden verbindet also so einiges, so zum Beispiel der Buchstabe „ä“ („Ä“). (Wie in „Fähre“ oder „Västberlin“). Für manche wird es am Samstag hautnah. Und je nachdem, wie man das sieht, ganz schön eng.

Da kann man nur hoffen, dass die Freundschaft zwischen Schweden und Deutschland, zwischen Schweden und Deutschen, gut bleibt und sich noch verbessert. Dass die Fähre zwischen Rostock-Warnemünde und Schweden fröhlich weiterverkehrt. Alles andere wäre verkehrt.

Ingmar Bergman jedenfalls – unvermeidlich sind nur der Tod und die Steuern – suchte, als er sich vom Staat verraten fühlte, für den er soviel getan hatte, nach kurzem Zwischenspiel in den USA – Kalifornien natürlich – Zuflucht in Deutschland, wo er drinnen und draußen auch arbeitete und drehte.

Genauere Auskunft darüber gibt der neue Film

Auf der Suche nach Ingmar Bergman

Filmografische Angaben
Auf der Suche nach Ingmar Bergman

Regie: Margarethe von Trotta

Mit Liv Ullmann, Daniel Bergman, Ruben Östlund, Mia Hansen-Løve, Carlos Saura, Olivier Assayas
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2018
Lauflänge: 97 Minuten
Bundesweiter Kinostart: 12. Juli 2018

Wer die deutsche Fußball-Flinte bereits ins Korn schmeißen möchte oder einfach in netter Gesellschaft am Public Viewing teilnehmen, kann im Felleshus der Skandinavier Spiele schauen. Neben Schweden nehmen Dänemark und Island an der WM teil. Alle 6 dänischen und isländischen Spiele in Russland wurden und werden in den Nordischen Botschaften im Diplomatenviertel präsentiert, 4 stehen noch aus:

Fußball-Fernsehen im Felleshus – Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland bei nordischem Bier, isländischen Burgern und dänischen Hotdogs in Berlin gucken

Als PDFDrucken

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

15 − 10 =