Saalkonzerte des Musikfestivals Young Euro Classic unter freiem Himmel auf dem Berliner Gendarmenmarkt hören

184
Das Konzerthaus auf dem Berliner Gendarmenmarkt. Quelle: Pixabay

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Freiluftkonzerte auf dem Berliner Gendarmenmarkt, auch bekannt als Linden-Markt, Mittelmarkt, Friedrichstädtischer Markt oder Neuer Markt. Heute heißt der Markt mitten in Berlin Gendarmenmarkt, auch wenn die Stallungen des Kürassierregiments Gens d’armes nur noch in antiquarischen Büchern stehen.

Dafür steht dort das unter dem Architekten Karl Friedrich Schinkel von Lohnarbeitern erbaute Konzerthaus, das als Schauspielhaus in die Geschichte einging. Die englisch gewitzigt Young Euro Classic genannten Veranstaltungen, Musikveranstaltung eines im Grunde internationales Musikfestival in Berlin, finden dort statt. Nun teilte der eingetragene Verein Deutscher Freundeskreis europäischer Jugendorchester per Pressemitteilung vom 16.7.2021 mit, daß es „zusätzliche Plätze unter freiem Himmel“ auf dem Gendarmenmarkt geben werde und somit „pandemiebedingt begrenzten Platzkapazitäten im Konzerthaus-Saal“ ausgeglichen werden. Nun, kein einziger Erreger hat das befohlen, daß die Platzkapazitäten im Konzerthaus-Sall begrenzt werden, sondern Männer und Frauen. Nennen wir daher auch diese Maßnahme eine repressive und die mit dem „Konzert“ unter freiem Himmel eine nette Alternative.

Die Leute auf dem Platz würden ein Konzerte – englisch gewitzigt – per Livestream und also Direktberichterstattung „mit immersiver Soundtechnologie und mit ganz viel Sommerabendflair“ bekommen. Einen Platz, der angeblich „persönlich“ sein solle, könne man sich „für ausgewählte Konzerte vom 5. bis 9. August“ 2021 sichern für folgende Konzerte:

Anzeige