Wenn alte Zeitungshasen dichten – Annotation zum Buch „Jetzt – Geschichte meines Abenteuers mit der Phantasie“ von Karl Heinz Bohrer

0
578
Karl Hein Bohrer: Jetzt. Geschichte meines Abenteuers mit der Phantasie. © Suhrkamp

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Wenn alte Zeitungshasen dichten, kann das kompliziert, sehr langweilig, aber im günstigsten Fall auch von erfrischendem Esprit sein. Bohrer hat sich bei seinen biografischen Schriften für letzteres entschieden. Jetzt heißt ein weiterer Teil seiner „Lebensbeichte“.

Der Leser wird in dem Buch mit dem Titel „Jetzt – Geschichte meines Abenteuers mit der Phantasie“ aus dem Suhrkamp-Verlag sofort in das trübe Wasser des Kalten Krieges geworfen und erlebt in Zeitlupe die Kämpfe im Feuilleton der FAZ, die in den Sechzigern noch eine Bestimmerzeitung war, ein sogenanntes Leitmedium, das von sämtlichen Studienräten zwischen Kiel und Freiburg die Bibel ersetzte. Natürlich war die FAZ ein rechtes Bollwerk gegen alle Strömungen der Zeit. Was irgendwie links, linksliberal, halblinks oder gar anarchistische Züge trug, wurde gnadenlos weggebissen und ins finstre Mordor des Warschauer Paktes verwiesen. Egal ob Kunst, Literatur, Studentenprotest – im Kampf gegen die Moderne waren sich alle einig. Halt, fast alle, im Feuilleton gab es einen rechtschaffenen Streiter, den Herrn Bohrer. Obgleich ursprünglich selbst eher mit den Rechten als mit den Linken kokettierend, erkannte er doch den Wind der neuen Zeit und stürzte sich kopfüber auf Alles, was neu war. Was verwirrte und die müden Wirtschaftswunderjahre und die NS-Last des deutschen Staates kirremachte. Bohrer forscht, beobachtet, liebt und leidet in 5 Jahrzehnten in europäischen Metropolen wie London und Paris, an deutschen und amerikanischen Universitäten, auf essayistischem wie auf wissenschaftlichem Terrain. Er wechselt die Seiten nach abenteuerlichen Gesichtspunkten und legt sich als scharfzüngiger Mann der Polemik mal mit den Rechten, mal mit den Linken an.

Kann das gutgehen? Lesen sie selbst.

* * *

Karl Heinz Bohrer, Jetzt – Geschichte meines Abenteuers mit der Phantasie, 542 Seiten, Suhrkamp Verlag, Berlin 2017, ISBN: 3-518-42579-4, Preise: 26,00 EUR (D), 26,80 EUR (A), 36,50 SFr

Als PDFDrucken

Anzeige