District 99 Orchestra: Konzert in der Heilig-Kreuz-Kirche Berlin mit Jennifer Mullen

0
162
Konzert in Heilig-Kreuz-Kirche Berlin 19.30 Uhr am 10.6.2018
Konzertankündigung des "District-99"-Orchesters. © 2018, Foto/BU: Andreas Hagemoser

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Das District 99 Orchestra spielt laut Plakat „Tchaikovsky, Ravel, Jazz und Popmelodien“ – das sieht halbübersetzt aus. Peter Tschaikowski schreibt sich auf deutsch meist anders, im Gegensatz zu (Joseph) Maurice Ravel, der für den „Bolero“ bekannt ist. Auch ist man auf dem Plakat sehr geizig mit Bindestrichen, zum Beispiel bei der Heilig-Kreuz-Kirche. Nicht auszuschließen ist also, dass „Jazz- und Popmelodien“ gemeint sind. Oder Melodien der beiden Komponisten und aus Jazz und Pop. Wie auch immer, ungefähr kann man sich etwas darunter vorstellen. Und einem geschenkten Gaul guckt man nicht ins Maul, denn der Eintritt ist frei.

Die Musik kann ja durchaus sehr gut sein und die Heilig-Kreuz-Kirche glänzt mit einer super Akustik und Sitzgelegenheiten auf verschiedenen Etagen. Wenn Jocelyn B. Smith dort sang, hörte sich das immer super an. Ob man gerne etwas gibt, hängt ja auch von der Schwingung ab. Und vom Geldbeutel, der bei vielen am 10 des Monats noch gut gefüllt sein dürfte.

District 99 oder District 9?

„District 9“ ist ein Spielfilm aus Neuseeland, den USA und Südafrika, der in Südafrika gedreht wurde. Möglicherweise bezieht sich das Orchester bei der Namensgebung darauf. Der Film von Neill Blomkamp mit Sharlto Copley, Jason Cope und Vanessa Haywood aus dem Jahr 2009 basiert auf dem Kurzfilm „Alive in Joburg“, den der Regisseur drei Jahre zuvor realisierte:
Siehe auch Gute Erinnerung – Vor einem Jahr kam Neill Blomkamps „Chappie“ (USA, Mexiko) ins Kino im Kulturexpresso.
Es gibt aber in den USA auch tatsächlich Bezirke, die District 99 heißen, zum Beispiel Schulbezirke in Illinois und Wahlbezirke in South Carolina.

Das Kleingedruckte ist wichtig und sogar interessant

Wir wollen Ihnen auch das Kleingedruckte auf dem Plakat nicht vorenthalten: „SPENDEN erbeten (von allen, die nicht mit wenig Geld leben müssen) für das Sozial- und Kulturzentrum GITSCHINER 15 – das in einer ehemaligen Fabrik für Obdachlose und Armutsbetroffene kostenlose kreative Angebote organisiert und seit 17 Jahren nur mit bürgerschaftlichem Engagement und Spenden erhalten wird. www.gitschiner15.de “

Benefizkonzert in der Heilig-Kreuz-Kirche Berlin am Sonntag, den 10.6.2018 um 19.30 Uhr.

Was? Konzert des Orchesters District 99 Orchestra unter der Leitung von Jennifer Mullen
(Wir wissen nicht, ob die Dirigentin die Produzentin der US-Fernsehserie „Jockeys“ ist oder ob es sich nur um einen Namensgleichheit handelt. Bisher schaffte es keine von beiden in den Brockhaus.)

Wann? Datum und Uhrzeit:

Sonntag, den 10.6.2018 um 19.30 Uhr

Wo? Veranstaltungsort:

Heilig-Kreuz-Kirche Berlin, Zossener Straße 65, 10961 Berlin
Die Kirche ist zwischen Blücher- und Johanniterstraße und damit nicht weit vom Landwehrkanal.

U Hallesches Tor und Prinzenstraße, Bus M41.
(Achtung: der U-Bahnhof Hallesches Tor ist teils nur durch den Schienenersatzverkehr der BVG mit Bussen zu erreichen.)

Aktuelle Aktivitäten im Kulturzentrum Gitschiner 15 sind vor allem Ausstellungen:
Die Ausstellung „Cishuman“ von www.nilsbenbrahim.com

Unter die Oberfläche: „Cishuman“, erste Ausstellung von Nils Ben Brahim

und die Ausstellung von mehreren internationalen Künstlern „This is Where I Live“:

Ich weiß, wo Du wohnst. Wir sehen uns. This is Where I Live – internationale Kunstkontakte

Als PDFDrucken

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

45 − = 40