Mit Pferd und Wagen – Cool: „Colosseum“, ein Spiel von Klaus-Jürgen Wrede

0
171
"Colosseum" von Klaus-Jürgen Wrede. © Schmidt Spiele

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Für große Strategen hat sich der bekannte Spieleautor Klaus-Jürgen Wrede, der 1963 in Meschede im Sauerland das Licht der Welt erblickte, das Brettspiel „Die Baumeister des Colosseum“, kurz: „Colosseum“ ausgedacht, das 2016 auf den Markt kam.

"Colosseum" von Klaus-Jürgen Wrede.
Das Spiel „Colosseum“ von Klaus-Jürgen Wrede. © Schmidt Spiele

Keine Frage: Das Kolosseum steht für das größte der im antiken Rom erbauten Amphitheater, in das der Kaiser seine Untertanten bat und bei kostenlosem Eintritt Brot und Spiele bot, die hier und heute als barbarisch bezeichnet werden.

Weniger roh und grausam geht es bei Wredes „Colosseum“ zu, denn das Spiel für zwei bis vier Spieler wird vom Spieleverlag Schmidt Spiele ab einem Alter von zehn Jahren empfohlen. Zudem dauert es nur 30 Minuten.

Dem „Carcassonne“-Erfinder Wrede ist ein Wurf geglückt, bei dem die Baumeister (Spieler) basierend auf der Standposition der beiliegenden Konsul-Figur, unterschiedliche Aktionen ausführen. Für den Bau eines Abschnitts des Kolosseums winken Ruhm und also Punkte. In der Endabrechnung werden aber auch andere Arbeiten belohnt: Wer dem Konsul neue Landstriche abgefeilscht hat, um Erträge für die Versorgung der Bauarbeiter zu erwirtschaften, erntet ebenfalls Ruhmespunkte.

"Colosseum" von Klaus-Jürgen Wrede.
Ganz in Weiß gehalten sind Pferd und Wagen für das Spiel „Colosseum“ von Klaus-Jürgen Wrede. © 2018, Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow

Auch wer sich um die Erweiterung der Lager und Stallungen verdient gemacht hat, bekommt die begehrten Rumespunkte. Abgerechnet wird wie immer: am Schluss, wenn das Kolosseum steht. Dem Sieger winken die Gunst der Herrscher des Imperium Romanum, das vom 8. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung bis zum 7. Jahrhundert nach unserer Zeitrechnung und in seiner Blüte als Imperium sine fine bestand, sowie der Titel „Bester Baumeister des Imperiums“!

Angenehm sind die relativ kurzen Spielregeln für das mittelschwere Spiel, für das die Baumeister etwas Glück benötigen, aber vor allem taktisches Geschick.

„Colosseum“ ist aus Plaste und Elaste, Pappe und Holz und für die ganze Familie geeignet.

Colosseum

Autor: Klaus-Jürgen Wrede, Illustrator: Michael Menzel, Redaktion: Thorsten Gimmler, Anzahl: 2 bis 4 Spieler, Alter: ab 10 Jahren, Dauer: ca. 30 Minuten, Verpackungsformat: 22,5 x 31,5 x 7 cm, Verlag: Schmidt Spiele, Berlin 2016, Artikelnummer: 49325, EAN: 4001504493257, Preis: ca. 24 EUR

Als PDFDrucken

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

45 − 41 =