Schweineohren oder Pimmel-Propaganda aus dem Kalkutta-Konzerthaus? – Echt zum Kotzen!

199
Schweineohren. Quelle: Pixabay, Foto: Tamalera

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Das längst Kalkutta genannte Berlin soll nicht nur eine Migranten-Metropole sein, sondern auch eine der Musik. Anscheinend müsse man nur die Ohren öffnen, aber sind die nicht in permanenter Penetranz offen? Hat je ein Berliner Kalkutta klingen hören? Echte Berliner Malocher hätten demjenigen, der ihnen die Frage „Wie klingt Berlin?“ stellt, erst…

Der Inhalt ist nur für Abonnenten.
Anmelden Abonnieren

Anzeige