Wolle mer se rolle lasse? – Zum Huch-Spiel „Roll on!“

0
126
"Roll on!" von Yossef Sonnenfeld. © Hutter Trade GmbH + Co KG

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Erst die schwarze Klappe aufschlagen und das kleiner als A4-große Spielfeld aufstellen, dann den hellblauen Hebel, ebenfalls aus Plaste und Elaste, einmal drücken und schwupps kippt die kleine Startrampe runter und die silbern glänzend kleinen Kugeln rollen runter durchs abschüssige Labyrinth.

Vom Start bis ins Ziel sind es Luftlinie keine 20 Zentimeter, aber durch die Barrieren in Gelb, Grün und Rot, die vorher platziert wurden, lassen sich die Kugel wohlüberlegt in die richtige Richtung lenken.

Der Clou dieses „Roll on“ mit Ausrufezeichen genannten Spieles von Yossef Sonnenfeld mit der Marke Huch – ebenfalls mit Ausrufezeichen – aus dem Verlag Hutter Trade in Günzburg ist, die „in jeder Aufgabe“ fehlenden „eine oder mehrere Barrieren“ durch richtige „einzusetzen“. Denn nur, wenn das Labyrinth komplett ist, können die Kugeln in die richtigen Zielfelder rollen. In „Roll on!“ in der quadratischen Pappkarton-Verpackung ist ein wenig logisches Denken und räumliches Vorstellungsvermögen gefragt, damit die ein bis fünf Spieler ab sieben Jahren „mit vorgegebenen Bauteilen stets ein neues Kugellabyrinth“ aufbauen.

Weil „die Angaben … nie vollständig“, müssen „die Spieler“ die Wege „logisch erschließen“ und also entsprechend eine oder mehrere Barrieren setzen. Ziel des Huch-Spiels ist es, die Kugeln von der Startrampe richtig durchs Labyrinth ans Ziel rollen zu lassen. Basisbanalitäten fürs Leben lernen, möchte man meinen.

Anfänger beginnen mit der leichtesten von 40 Aufgaben, auf grünem, gelbem, roten und blauem Papier, welche die vier Schwierigkeitsstufen zu je zehn Aufgaben markieren.

Bibliographische Angaben

Roll on!, Autor: Yossef Sonnenfeld, Anzahl der Spieler: mindestens einer, Alter der Spieler: von 7 bis 99 Jahren, Dauer des Spiels: von fünf Minuten bis zu einer Viertelstunde, Format: 254 mm x 250 mm x 509 mm, Marke: Huch!, Verlag: Hutter Trade, Günburg, 2020, EAN: 4 260071 881113, Artikelnummer: 881 113

Anzeige