Montag, 21. August 2017 | :
Kulturexpresso.de

„Das Gipfelglück“ hat viele Gesichter

„Das Gipfelglück“ hat viele Gesichter
© Hoffmann und Campe Verlag

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Hotels sind Orte, in denen sich Menschen begegnen, kennen lernen und möglicherweise auch unerwartete Schicksale ihren Lauf nehmen. Ein beliebter Stoff vieler Bücher. Ganz aktuell beschäftigt sich mit dieser Thematik der Roman „Gipfelglück, der jetzt im Verlag Hoffmann und Campe erschienen ist. Die beiden Autorinnen, die ehemalige Stern-Korrespondentin Evelyn Holst und die Reisejournalistin Uschi von Grudzinski, haben für den Ort ihrer Handlung das Gradonna Mountain-Resort in den Hohen Tauern ausgewählt, das die Unternehmergruppe Schultz, Österreichs erfolgreichster, privat geführter Seilbahn- und Tourismusbetrieb, vor einigen Jahren hoch über dem kleinen Osttiroler Bergdorf Kals am Großglockner errichtet hat. Eigentlich ein perfekter Ort für Urlaubsträume.

Unter dem Motto „Das Gipfelglück hat viele Gesichter“ zeigen die beiden Autorinnen, dass jedoch auch an einem so herrlichen Platz, an dem man, wie es in einem alten Werbeslogan heißt, die Seele baumeln lassen kann, Menschen vor ihrem Schicksal nicht davon laufen können. Da wird eine der Hauptpersonen, Monika Landmann, unerwartet von ihrer Vergangenheit eingeholt und muss um ihre Ehe bangen. Victor Gold, ein alternder Star, sieht sich ausgerechnet bei der Präsentation seiner Biografie mit einer Lebenslüge konfrontiert. Waltraud van Hoge muss die Erfahrung, dass man Menschen nicht wie Marionetten lenken kann, beinahe mit dem Leben bezahlen. Dr. Michael Grundmann lernt, dass der Spagat zwischen Stand- und Spielbein durchaus schmerzhaft sein kann. Und die pubertierende Leonie bringt sich und andere Menschen leichtsinnig in Lebensgefahr, weil sie die Macht der Berge unterschätzt. Aber, wie der Roman „Gipfelglück“ schildert, ist auch unter den Einheimischen nicht alles Gold was glänzt. Oder warum hat Bergführer Sepp panische Angst davor, seinem Herzen zu folgen? Und was halten Vroni und Franz eigentlich vor ihrer Tochter Resi geheim?

Dass die Fäden aller Ereignisse gerade im Gradonna Mountain Resort zusammenlaufen, einem Ort, an dem der Gast eigentlich abschalten und zur Ruhe kommen und den Alltag draußen für eine gewisse Zeit vergessen soll, macht die Geschichte mit allen ihren Handlungssträngen besonders unterhaltsam, spannend und manchmal auch umwerfend komisch. Fazit: Sehr lesenswert! Beste Urlaubslektüre!

* * *

Uschi von Grudzinski und Evelyn Holst, Das Gipfelglück, Roman, 288 Seiten, Taschenbuch, Klappenbroschur, Hoffmann und Campe Verlag, Verlagsbereich: Atlantik – Belletristik, 2017, ISBN: 978-3-455-65146-1, Preise: 15,00 EUR (D), 15,50 EUR (A), 20,50 CFr (CH)

image_pdfAls PDFimage_printDrucken
Henno Heintz
Über

SENDE DEINEN KOMMENTAR

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert mit einem *

77 − 69 =

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Recent tweets

Bad Authentication data.. Please read document to config it correct.

Photos On Flickr

    Kontaktiere Uns

    E-Mail: redaktion@kulturexpresso.de

    Tel: (+49) 30 44323401

    Adresse: Kulturexpresso, Redaktion, Dunckerstrasse 4, 10437 Berlin, Deutschland