Anne Haug mit Soloabend „Un sentiment de vie“ im Theater Basel

25
Quelle: Pixabay, Foto: Libracesp Hey!

Basel, Schweiz (Kulturexpresso). Wer den ersten Soloabend mit dem Titel „Un sentiment de vie“ von Anne Haug nicht verpassen möchte, der muß zur Premiere am Samstag, den 16. Oktober 2021, 19:30 Uhr, im Theater Basel, Elisabethenstraße 16, 4051 Basel, sein.

In einer Pressemitteilung von Anne Haug und dem Theater Basel vom 30.9.2021 heißt es zum Soloabend: „Was ihr Lebensgefühl ausmacht, wird der Tochter (Anne Haug) bewusst, als ihr Vater stirbt. Sie hört seine Lieblingssongs und denkt über seine Herkunft nach. Ihr eigenes Leben scheint wie ein verwobenes Netz aus Erfahrungen, Erinnerungen und Zuschreibungen. Erst das Erzählen und Schreiben öffnet ihr den Blick für einen eigenen Weg. Dieses autofiktionale Zwiegespräch hat die Pariser Autorin Claudine Galea geschrieben. Am Theater Basel inszeniert Emilie Charriot die Uraufführung in deutscher Sprache. Die französische Regisseurin ist bekannt für ihre genauen und reduzierten Arbeiten, die zu grosser emotionaler Tiefe finden. Anne Haug ist die Tochter, die aus den Echos ihrer Eltern versucht eine Stimme zu finden. Wer ist der Vater, wer die Eltern und wer ist sie selbst? In dem Soloabend, den die Autorin und Schauspielerin mit der Regisseurin Emilie Charriot erarbeitet hat, stellt sie sich – auf Deutsch und auf Französisch – die Fragen über die eigene Herkunft: In wie weit sind wir die Produkte unserer Abstammung? Was brauchen wir, um unseren eigenen Stamm zu gründen? Und was hilft uns ein Gefühl für das Leben und das Eigene darin zu finden? Die junge herausragende Schauspielerin gestaltet den Abend dreisprachig in Deutsch, Englisch und Französisch.“

Weitere Vorstellungen: 21. und 22. Oktober sowie 07., 10., 11., 21. und 25. November sowie 20., 22. und 27. Dezember 2021. Achtung: Schikanen am Einlaß möglich.

Anzeige