Die Magische Inselwelt der Ursula K. Le Guin in einer Prachtausgabe – Annotation zum Buch „Erdsee“

0
107
Ursula K Le Guin: "Erdsee". © Fischer-Tor

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Die 2018 verstorbene amerikanische Fantasy-Autorin Ursula K. Le Guin brachte vor 50 Jahren den ersten Band ihrer „Erdsee“-Reihe heraus. Zu diesem Jubiläum ehrt der Fischer/Tor-Verlag die Grand Dame mit einer neu übersetzten und illustrierten Ausgabe, die sämtliche Erdsee-Romane, Erzählungen und Essays der Autorin enthält. Lohnt sich der Kauf? Auf jeden Fall! Die teilweise farbigen poetischen Illustrationen des berühmten Fantasy-Künstlers Charles Vess bereichern die vollständige Neuübersetzung (von Hans-Ulrich Möhring, Sara Riffel und Karen Nölledes) um den jungen Magier Ged, welcher sich dem komplexen Kampf um die Rettung des Erdsee-Kosmos stellt…

Für die Fans der Feministin K. Le Guin dürfte der Essay „Kinder, Frauen, Männer und Drachen“, den die Autorin 1992 hielt und welcher hier als „Erdsee mit neuen Augen“ angehängt ist, aufschlussreich sein. Sie erklärt, warum Helden männlich konnotiert waren – und wie sie selbst mit dieser Tradition brach: „Was früher Unschuld war, ist jetzt Verantwortungslosigkeit. Es müssen neue Visionen her.“

Der Verlag würdigt mit dieser prachtvollen Ausgabe eine großartige Autorin und Historikerin, welche nicht nur James Tiptree Jr., Ann Leckie und Roberto Bolaño prägte, als politische Visionärin, die ein Werk von wilder Freiheit hinterließ.

Bibliographische Angaben

Ursula K. Le Guin, Erdsee, Die illustrierte Gesamtausgabe, 1118 Seiten, Einband: gebunden, Verlag: Fischer-Tor, 1. Auflage, 26. September 2018, ISBN-10: 9783596701605, ISBN-13: 978-3596701605, Preis: 58 EUR (D), 59,70 EUR (A)

Als PDFDrucken

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

57 − 54 =