Ein beeindruckendes Standardwerk zur Fankultur in Deutschland – Zum Buch „Mittendrin. Fußballfans in Deutschland“ von Anne Hahn und Frank Willmann

0
275
"Mittendrin. Fußballfans in Deutschland" von Anne Hahn und Frank Willmann. © Bundeszentrale für politische Bildung

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Selten hat sich ein Buch derart umfänglich mit Fankultur im Fußball beschäftigt. Die beiden Autoren haben an fünf Schwerpunktorten unterschiedliche Fußballfans aus diversen Szenen interviewt. Die aus allen Altersschichten stammenden Fans erzählen von ihrem Alltag, ihrer politischen Haltung, ihren Vorstelllungen von Fußball und Fußballkultur. Das Überraschende ist die Vielfalt der Meinungen und die wohltuend ruhige Art der Portraits. Nie wird die moralische Keule geschwungen, jeder/jede kann ausreden, niemand wird verurteilt oder besonders in den Vordergrund gestellt. Die rechte Braut aus Dortmund steht neben der politisch engagierten Babelsbergerin, egal ob Bayern, 1860, Hertha oder Union, alle vereint die Sehnsucht nach Gemeinschaft und die Freude am Spiel ihrer Helden.

Konterkariert werden diese Fanportraits von Fanarbeitern, Polizisten, Wissenschaftlern, Fananwälten und Funktionären. Sogar ein Philosoph kommt zu Wort, der den Fußball in schöne Worte zaubert.

In den Texten wird immer wieder die Frage nach der Politik gestellt. Das zeichnet dieses wahrlich vielschichtige Buch besonders aus, dass es wie ein Seismograph die gegenwärtige Stimmung aufzeigt und kein schwieriges Thema ausspart.

Das großformatige und über ein Kilo schwere Buch ist zudem mit 160 Fotos illustriert, die von den Fotografen Marco Bertram und Karl van Worm stammen. Die beiden Fotografen haben die Fans auf ihren Wegen ins Stadion begleitet und eindringliche, wunderbare Bilder fernab von Kitsch und Sozialromantik eingefangen.

So ein Buch fehlte bisher in Deutschland, es regt zum Denken an, erklärt präzise fußballpolitische Zusammenhänge, beleuchtet kritisch die gesamte Szene – und ist trotzdem vereint in der Liebe zum Fußball, seinen Fans und deren kickenden Heroen. Ganz große Arbeit, ein Muss für jede Uni, jedes denkende Wesen, dass sich mit dem Fußball und seinem gesellschaftlichen Stellenwert beschäftigt. Ein fettes Lob an die Bundeszentrale für politische Bildung, die so ein Werk möglich machte.

Bibliographische Angaben

Anne Hahn und Frank Willmann, Mittendrin. Fußballfans in Deutschland, 264 Seiten, 160 teils ganzseitige Farbfotos, Bundeszentrale für politische Bildung, Reihe: Zeitbilder, 1. Auflage, Bonn, März 2018, ISBN: 3-8389-7169-8, Bestellnummer: 3987, Bereitstellungspauschale: 4,50 EUR


Von einem weiteren Buch zum Fußball und dass er es bereits zu einem eigenen Museum gebracht hat, erfährt man hier:

Schickt den Schiri ins Museum! – Bitteschön: Der Autor hat eine Vorstellung für sein Buch „Urs Meier – Mein Leben auf Ballhöhe“ im Deutschen Fußballmuseum

Als PDFDrucken

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

1 + 8 =