Mehr nackte Nymphen – oder weniger?

0
295
Nackte Nymphen in einem Teich mit Seerosen und einem Jüngling. Screenshot 2018-02-05

Manchester, UK (Kulturexpresso). Wer kennt außerhalb von Manchester die Kunstgalerie in Manchester? Niemand? Jetzt schon, denn die Verantwortlichen hängten ein Gemälde aus dem 19. Jahrhundert wegen der Darstellung von Frauen als nackte Nymphen darin ab.

Sie entfernten das Gemälde „Hylas and the Nymphs“ (1896) von dem englischen Maler John William Waterhouse aus ihrer Ausstellung.

Darin wird eine Szene aus der antiken Mythologie, in der ein junger Mann von mehreren nackten Nymphen in einen Teich in den Tod gelockt wird, gezeigt.

Kuratorin Clare Gannaway von der Manchester Art Gallery behauptete in einer Pressemitteilung, dass von Zensur keine Rede sein könne.

Mehr unter http://manchesterartgallery.org/blog/presenting-the-female-body-challenging-a-victorian-fantasy/

Als PDFDrucken

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

24 + = 25