Negativ-Bescheid – Interessante Auswahl, doch keine Werke von DDR-Komponisten im Programm 2020/2021 des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin (DSO)

306
Symphonic-Mob des DSO 2015 in Berlin. © DSO Berlin / Christoph Hengelhaupt

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Die Corona-Krise erzwingt flexible Formen des täglichen Lebens. Deshalb hielt das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin (DSO) seine geplante Jahrespressekonferenz am vergangenen Freitag als Livestream-Konferenz ab. Der Chefdirigent Robin Ticciati, der Orchesterdirektor Alexander Steinbeis und Eve Wickert, Mitglied des Orchestervorstands, gaben ihr Programm für die Spielzeit 2020/2021 bekannt. Ob bis 31. August dieses Jahres…

Der Inhalt ist nur für Abonnenten.
Anmelden Abonnieren

Anzeige