Wenn Punks kochen – Annotation zum „Ox-Kochbuch 6, Kochen ohne Knochen“ von Uschi Herzer und Joachim Hiller

31
"Das Ox-Kochbuch 6, Kochen ohne Knochen - unsere besten veganen Punk-Rezepte" von Uschi Herzer und Joachim Hiller. © Ventil

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Bereits zum sechsten Mal beglücken Herzer und Hiller die Mägen der Freunde veganer Ernährung. Das ist löblich, weil dank ihrer Werke in den WG-Küchen der BRD knorke Nahrung hergestellt werden kann.

Die Rezepte sind einfach nachzumachen und kommen ganz ohne Nietenklöße und (Kunst)Ledersuppe aus. Wer`s nicht glaubt, sollte es probieren!

Motivation von Ox-Macher Joachim Hiller und Co-Autorin Uschi Herzer war von Anfang an, ihre Begeisterung für das Kochen ohne Knochen mit anderen zu teilen – und das mit dem Wissen, dass aller Anfang schwer ist, sagt uns der Verlag. Und der muss es wissen, schließlich bringt er die Bücher der zwei Kochkanonen schon seit 1997 heraus.

Also ab in den Bioladen, Kochbuch raus und losgelegt!

Bibliographische Angaben

Uschi Herzer und Joachim Hiller, Das Ox-Kochbuch 6, Kochen ohne Knochen – unsere besten veganen Punk-Rezepte, 192 Seiten, Broschur mit farbigen Abbildungen und Fotografien, Verlag: Ventil, Mainz, 1. Auflage, 2. Mai 2022, ISBN: 978-3-95575-176-0, Preis: 14 EUR (Deutschland)

Anzeige

Vorheriger Artikel„Von der Zeichnung zum Film“ – Federico-Fellini-Ausstellung im Kunsthaus Zürich
Nächster ArtikelDas Staatsballett Berlin geht am 26.8.2022 auf Schiffstour oder Schwanensee auf der Spree