„Kultur ins Grundgesetz“? Oh, diese Sternchen-Spinner…

Öffentliche Grünfläche vor der Volksbühne am Jahrestag des Grundgesetzes, 23. Mai 1949, 23. Mai 2018: 69. Geburtstag
Geburtstag des Grundgesetzes. Grünfläche am Verfassungstag in der Mittagspause. Ziemlich alt, aber lebt zum Glück noch: 69. © 2018, Foto/BU: Andreas Hagemoser

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Im Grundgesetz steht so viel drin, das glaubt man kaum, wenn man beim Lesen an die Wirklichkeit denkt. Wahnsinn, aber wahr, dass manche meinen, noch mehr dort hinein schreiben lassen zu müssen, statt auch dieses Buch auf das Wesentliche zu reduzieren, aber wenigstens das zu verwirklichen, oder?

Nun, offensichtlich gibt es Männer und Frauen, sich sich als „Initiative“ sehen, ohne das über „Bürger“ vor die Initiative zu klatschen. Der Name der Initiative lautet „Kultur ins Grundgesetz“.

Dass diese „Initiative Kultur ins Grundgesetz“ nun „eine bundesweite Kampagne“ gestartet habe – und schon geht es los mit dem Sternchen-Dummdeutsch – das wird per Pressemitteilung vom 3.12.2020 mitgeteilt, die mit der Überschrift beziehungsweise dem Betreff „Kultur ins Grundgesetzt – zum Start der Petition“ versehen wurde.

Ob „Kunst und Kultur … in all ihren Ausprägungen einen elementaren Beitrag zur gesellschaftspolitischen Bildung“ leisten, das wage ich nicht nur zu bezweifeln, sondern auch zu behaupten. Kunst und Kultur „stiften“ nicht nur „Gemeinsinn und erzeugen Zusammenhalt“, sie stiften auch zu Unsinn an und erzeugen Zwietracht und also das genaue Gegenteil, Wer meint, das Kunst und Kultur Menschen verbinde, der hat nicht alle Tassen im Schrank. Kunst und Kultur trennen Menschen. Die Kunst und Kultur mancher Völker ist ein Topf voll Scheiße. So sehe ich das. Punkt.

Wer meint, Kunst und Kultur „schützen“ zu wollen und so weiter und so fort, aber noch nicht einmal die eigene Sprache beherrscht und beschützt, der will offensichtlich nicht ernst genommen werden.

Die BRD wird umvolkt und mohammedanisiert, die Wirtschaft wird gegen die Wand gefahren, die Verarmung von immer mehr forciert sowie die Verschuldung der Deutschen in der BRD in gigantische Bereiche getrieben und zwar von Christen, Sozen und Sozialisten sowie Olivgrünen und Besserverdienenden, die auch noch das Grundgesetz mit Füßen treten und die Exekutive ermächtigen. Die Deutschen in der BRD haben andere Probleme als diese Sternchen-Spinner im Wolkenkuckucksheim. So sehe ich das.

Wer mehr wissen will, der surfe weiter auf die Heimatseite der „Initiative Kultur ins Grundgesetz“ im Weltnetz.

Anzeige