Ein Wochenende im Juni Staatsoper für alle auf dem Berliner Bebelplatz

0
408
Der Bebelplatz in Berlin. Quelle: Pixabay

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Auch in diesem Jahr gibt es in Berlin wieder Staatsoper für alle. Am 15. und 16. Juni werde laut Veranstalter „dank BMW Berlin“ kein Eintritt erhoben, wenn zum 13. Mal diese Kulturveranstaltung steigt.

Für lau bei hoffentlich lauwarmen Temperaturen ohne Regen wird das Konzert „Tristan und Isolde“ aus der Staatsoper direkt nach nebenan auf den Platz übertragen. Das draußen kostenlose Konzert der Staatskapelle Berlin mit Jiyoon Lee als Solistin wird von Daniel Barenboim dirigiert.

Barenboim dirigiert nicht nur am Samstag ab 15 Uhr „Tristan und Isolde“ in der Regie von Dmitri Tcherniakov im Opernhaus, sondern auch am Sonntag, dem 16. Juni, wenn die Staatskapelle Berlin ab 13 Uhr unter freiem Himmel auf dem Bebelplatz spielt. Das Sinfoniekonzert bietet Felix Mendelssohn Bartholdys Violinkonzert e-Moll op. 64 mit Jiyoon Lee als Solistin sowie Johannes Brahms’ Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73.

Als PDFDrucken

Anzeige